Cupstart nach Mass

Wie bereits in den letzten vier Jahren startet unser Herrenteam früh in die Cupsaison. Um in den Genuss von Freilosen zu kommen, reicht auch der kürzlich gefeierte Aufstieg in die 2. Liga nicht aus. So machte sich das Team an diesem Dienstagabend auf nach Würenlos. Personell dünn besetzt (1 Goalie & 8 Feldspieler) mussten sich die Wangner auf einen hartes Stück Arbeit gefasst machen, so wird doch der Cupmodus über 3 x 20 Minuten effektive Spielzeit ausgetragen.


Dass die Würenloser physisch ebenbürtig, wenn nicht gar überlegen waren, zeigten die ersten Spielminuten. Dass der ein oder andere Wangner sich bereits in diesem Startdrittel mit der klassischen Schnappatmung behelfen musste, zeigt wohl gut auf: Der Sieg musste über die Technik statt über die Physis errungen werden! Dass die Blau-Schwarzen das Skore eröffnen durften, erleichterte dabei einiges. Erwähnenswert ist zudem der starke Rückhalt von Päsce Hunziker, welcher gerade im ersten Drittel «Büezer vom Tag – spatenwürdig» erschien. Ohne Gegentor und mit einem 4-Tore Vorsprung gönnten sich unsere Mannen frische Sommerluft.

Das zweite Drittel war wohl für die mitgereisten UW-Unterstützer um einiges unterhaltsamer. Erste Strafen, viel mehr Torerfolge und ein erstes Gegentor wurden notiert. Die Würenloser steckten nicht auf und tauchten immer wieder gefährlich vor dem Wangner Tor auf. Die Spätzleins aus Wangen zeigten sich dagegen in dieser Phase besonders effizient, Zwischenstand 12:1. Zweite Pause – frischer Sauerstoff!


Der Beginn des letzten Drittels veranlasste die Würenloser zu einem Time-Out. Dem Moralapell gerecht, warfen die Aargauer nochmals alles in die Waagschale. In den letzten Minuten wurden sie dafür auch belohnt. Die Wangner mussten in dieser Phase noch drei weitere Gegentore hinnehmen. Viel ärgerlicher war jedoch der «Gelenkknick» unseres Bandenhobelgenerals, welcher just in diese Schlussphase fiel.

Ein souveränes 19:4 gefällt, kommt aber dennoch ein wenig überraschend. Mit mangelhafter Trainingspräsenz und einer schmal besetzten Truppe holte sich UW in dieser 1. Cuprunde trotzdem einen tollen Teilerfolg.

Zum Schluss wichtige Infos für alle UnihockeyspielerInnen:

  • Man darf nicht mit vier Feldspieler agieren! Wenn der Goalie noch im Tor ist, begegnet einem der Schiedsrichter «meistens» mit dem Victoryzeichen…

  • Um den Rekord für den kürzesten Penalty der Saison zu erlangen, müsst ihr euch mächtig ins Zeug legen. Den Rekord hält im Moment UW…









15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

AUFSTIEG!