Gelungener Saisonauftakt & Cup Aus

1. Meisterschaftsrunde

UW – STV Kappel 4:4

UW – Kestenholz-Niederbuchsiten 4:3


CUP 1/32-Final

UW – Lions Bürglen (2. Liga) 13:15


Gespannt erwartet wurde die erste Runde für UW in der 3. Liga. Mit ambitionierten Zielen startete die Mannschaft in das erste Spiel der Saison gegen den Derbynachbarn aus Kappel. Beide Mannschaften konnten an diesem Sonntag nicht ihr bestes Unihockey aufs Parkett zaubern. Positiv hervorzuheben war in diesem ersten Spiel unser Torhüter Päsci Hunziker. Ein 4:4 Schlussresultat stimmte niemandem überschwänglich euphorisch, jedoch auch nicht komplett unglücklich.


Das zweite Spiel gegen den bereits im Ligacup bezwungenen Gegner aus Kestenholz sollte unbedingt zugunsten der Wangner entschieden werden. Ein zweites Mal liessen die Feldspieler in der Offensive den letzten Torhunger vermissen. Dafür war jedoch auch die Verteidigungsarbeit um einiges konsequenter als im 1. Spiel. Auch in dieser Partie konnte unser Hintermann Mästu mit einigen wichtigen Paraden als wichtigster Spieler bezeichnet werden. Mit einem 4:3 Schlussresultat konnte der erste Sieg in der 3. Liga gefeiert werden.

Im Anschluss wurde unserem Torhüter-Duo zurecht der «Büezer-Spaten» übergeben.

Eine Woche später ergab sich eine andere Ausgangslage. Die Gäste aus Bürglen aus der Ostschweiz hatten einen langen Anreiseweg auf sich genommen, um an diesem Sonntag das Heimteam aus Wangen im 1/32- Final zu fordern. Schnell wurde klar, dass das unterklassige UW den 2. Ligisten zu ärgern vermochte. Die Partie wog hin und her und der Stand von 8:9 in der zweiten Drittelspause liess auf ein spannendes letztes Drittel hoffen. Unglücklicherweise konnten die Löwen aus Bürglen mit ihrer Konsequenz im Abschluss anfangs des dritten Spielabschnittes eine Distanz schaffen, welche UW auch mit einer numerischen Überzahl ohne Torhüter nicht mehr wettzumachen schaffte. So muss das Kapitel Cup in dieser Saison eine Runde früher als noch in der Vorsaison abgehakt werden. Einen grossen Dank gilt hier den erneut fleissigen Helferleins und den so positiv unterstützenden ZuschauerInnen auf den Rängen.




27 Ansichten