Spitzenkampf in Murgenthal

UHC Wehntal Regensdorf V vs. Unihockey Wangen 2:8

Am frühen Samstagmorgen stand das Spitzenspiel gegen den Wehntal Regensdorf auf dem Spielplan. Beide Mannschaften starteten fokussiert ins Spiel und konnten sich Chancen erarbeiten. Lange war das Spiel sehr ausgeglichen, doch Wangen konnte 1:0 in Führung gehen. Der Gegner hatte aber prompt eine Antwort und konnte den stark aufspielenden Torhüter Hunziker überwinden. Es gab weiterhin auf beiden Seiten sehr viele Torchancen. Der Ball fand aber nicht den Weg ins Tor, auch dank den beiden sehr starken Torhüter und der guten Abwehrleistung beider Teams. Wangen gelang aber, dank eines Überraschungseffektes bei einem Freistoss, der Führungstreffer. Nach dem einige Änderungen in den Linien vollzogen wurden und wir den Sieg holen wollten, setzen wir vermehrt auf die Offensive. Diese Taktik machte sich bezahlt und trotz des Anfangs spannenden Spiels schaute am Ende ein klarer Sieg heraus. Dennoch können wir hervorheben, dass es von beiden Mannschaften gute Leistungen waren, welche zu einem spannenden Spiel beitrugen und sicherlich auch die Zuschauer begeisterte.


FBC Känerkinden 03 II vs. Unihockey Wangen 2:10

Mit einem Blitzstart konnte der Unihockey Wangen in der Partie gegen den FBC Känerkinden 03 II schnell in Führung gehen und kontrollierte danach die Partie nach Belieben. So kam es, dass jede Linie sich viele Chancen erarbeiten konnte und zum Teil sehr schön verwertet wurden. Aus diesem Grund konnte der Unihockey Wangen bereits zum Pausentee mit 6 längen im Voraus ein gutes Fazit dieser ersten Halbzeit ziehen. Allerdings plätscherte das Spiel in der zweiten Halbzeit dahin und es kamen viele Unkonzentriertheiten dazu, welche nicht sehr förderlich für den Spielfluss waren. Somit konnte auch noch Känerkinden zwei Tore erzielen, hatte aber dennoch keine Chance, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Schlussendlich war es ein ungefährdeter Sieg, sodass auch in dieser Runde das Punktemaximum erreicht werden konnte und nun bereits nach Abschluss der Hinrunde mit 4 Punkte auf den Zweiplatzierten in Führung liegt.


Randnotiz: Tormaschine Lars Friedl «Volleyking» wurde zum #BüezervomTag gewählt und darf den Büezerhelm ein wenig länger bei sich haben bzw. tragen.




0 Ansichten