top of page

Startschuss!

Aktualisiert: 9. Okt. 2023

Matchbericht 1. MS-Runde Saison 23/24


Los geht’s mit der Saison 2023/2024. Zum Start gings ins aargauische Waltenschwil, um die ersten Punkte der Saison einzufahren. Dabei galt es gegen die Kontrahenten aus Hildisrieden und Vallemaggia entgegenzuhalten.



Unihockey Wangen vs. Yetis Hildisrieden 2:7 (2:1/0:6):


Die Blau Schwarzen starteten konzentriert ins Spiel und rissen das Spieldiktat auch gleich an sich. So konnten bald erste vielversprechende Chancen herausgespielt und der Führungstreffer erzielt werden. Mitte der ersten Halbzeit baute UW im Powerplay den Vorsprung auf zwei Längen aus. Man kontrollierte weiter das Spiel und hinten konnte man sich auf einen sicheren Rückhalt im Tor verlassen. Leider gelang den Yetis kurz vor dem Pausentee noch der Anschlusstreffer.


Nach Wiederanpfiff wollte bei UW nichts mehr funktionieren. Die Zuspiele wurden ungenau, es schlichen sich Eigenfehler und Ungenauigkeiten ins Spiel und so kam es, dass die Yetis den Rückstand in einen zwei Tore Vorsprung drehten. Man versuchte noch im 4 vs. 3 Spiel die Wende zu erzwingen, doch leider kassierte man hier noch drei weitere Tore zur 2:7 Niederlage im Startspiel.


1:0 A. Schöpfer, 2:0 S. Haas (R. Wolf), 2:1 Yetis Hildisrieden, 2:2 Yetis Hildisrieden, 2:3 Yetis Hildisrieden, 2:4 Yetis Hildisrieden, 2:5 Yetis Hildisrieden, 2:6 Yetis Hildisrieden, 2:7 Yetis Hildisrieden


Unihockey Wangen vs. UH Vallemaggia 10:5 (4:1/6:4)


Im zweiten Match des Tages wartete mit Vallemaggia ein Gegner aus der Sonnenstube der Schweiz. Die Mannen von UW drückten dem Spiel gleich zu Beginn den Stempel auf was sich auch gleich in einem 3:0 Vorsprung widerspiegelte. UW liess Gegner und Ball laufen und hatte das Geschehen im Griff. Pausenstand 4:1.


Nach der Pause fiel Wangen aber wieder ins alte Fahrwasser und vergeigte innert kürzester Zeit den 3-Tore Vorsprung. Das Spiel war wieder ausgeglichen und konnte von vorne beginnen. Doch die Mannen von UW zeigten eine starke Reaktion und erzielten mit zum teils tollen Kombinationen 6 Tore in Folge zur Vorentscheidung und zum schlussendlich klaren 10:5 Sieg.


1:0 Manuel Wyss (M. Lang), 2:0 A. Schöpfer, 3:0 M. Lang (A. Wyss), 3:1 Vallemaggia, 4:1 M. Lang (A. Wyss), 4:2 Vallemaggia, 4:3 Vallemaggia, , 4:4 Vallemaggia, 5:4 Manuel Wyss (M. Lang), 6:4 P. Aebi (N. Wolf), 7:4 Manuel Wyss (S. Haas), 8:4 S. Haas (M. Lang), 9:4 S. Haas (Manuel Wyss), 10:4 M. Lang (S. Haas)



Fazit: Lehren aus der schwachen Halbzeit aus Spiel 1 wurden gezogen. So konnten im 2. Spiel auch nach dem Ausgleich die Ruhe bewahrt werden.

77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page