100 TORE – 2 weitere Siege

Mit einem dezimierten Kader reisten die Mannen aus Wangen nach Kaiseraugst um die Saisonsiege 5 und 6 einzuspielen.


Unihockey Wangen vs. UHC Lenzburg 9:5

Pünktlich um 14.30Uhr pfiff der erfahrene Schiedsrichter die Partie an.

Unihockey Wangen startete zaghaft in das Spiel. Trotzdem gingen die Mannen aus Wangen in Führung und verteidigten mehr oder weniger konzentriert weiter. Mit zunehmender Dauer der Partie nahmen die Gegner an Fahrt auf und spielten sich etliche Male durch die Hintermannschaft von Wangen, was auch zu Toren führte. So wurde dieses Spiel zu einer zähen Angelegenheit. Wangen konnte sich nicht so deutlich, wie in den vorangegangenen Spielen, absetzen. Zur Pause führte man knapp aber dennoch verdient.

Nach der Pause versuchte man die Inputs vom Coach umzusetzen. Man stand in der Defensive wieder näher bei den Gegenspieler, und vorne konnte man Schuss um Schuss auf den gegnerischen Torhüter abfeuern. Nach schönen Kombinationen wurden auch Tore erzielt. Wangen konnte die Führung bis zum Schluss verwalten und das Spiel schlussendlich gewinnen.

Das Spiel war aber enger als erwartet, oder was man anhand der Tabellensituation erahnen konnte.


Unihockey Wangen vs. Scorpions Oftringen 8:5

Mit neuer Motivation und Konsequenz vor dem Tor wollte man in das Spitzenspiel starten und die Tabellenführung verteidigen.

Kaum ist die Partie angepfiffen, schossen sich die Wangner schon zu einer komfortablen 3:0 Führung. Man glaubte es kaum, dass zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal 1 Minute gespielt war.

Doch das war der Weckruf für die Oftringer welche ebenfalls zu zahlreichen Abschlüssen, und zu einem Tor kamen. Dieses Gegentor beantwortete unser Captain aber blitzartig mit dem 4. Tor. Bis zum Halbzeitpfiff konnte man noch ein Tor draufpacken und mit 5:1 ging man somit in die Kabine.

Nach dem Pausentee begann man unkonzentriert in der Defensive. So kamen die Oftringer nach einem kuriosen Freistoss und einem Powerplay wieder bis zum 3:5 heran. Das Momentum lag nun bei den Oftringer, welche sich aber mit einem Stockschlag eine Strafe einhandelte und so selber den Wind etwas aus den Segeln nahm. Diese wurde jedoch nie ausgesprochen, weil die Wangner den angezeigten Vorteil mit einem #TIKITAKA Tor erhöhten. Dieses wurde mit mehreren Direktpässen vorbereitet, sodass der Torschütze nur noch den Schläger hinhalten musste. Das Spiel ging nun hin und her, mit Toren auf beiden Seiten, die Wangner wollten nun aber die definitive Entscheidung, diese wurde durch das 100. Tor der Clubgeschichte (im neunten Spiel!) durch Nico Nemeth auch erzwungen.

So kam es wie es kommen musste und Wangen holte die Punkte Nr. 11 und 12 dieser Saison.


Mit diesen 4 Punkten liegt man weiterhin mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze.

In zwei Wochen geht es weiter mit Spielen gegen Waldenburg und Murgenthal.


Randnotiz: Durch das Erzielen des 100. Tor der Vereinsgeschichte sowie seinen kämpferischen Einsatz wurde Nico Nemeth "Bügel oder drüber" zum #BüezervomTag gewählt.


0 Ansichten